Mein erstes Zeugnis

Mein erstes Zeugnis bekam ich vor genau 35 Jahren und 20 Tagen überreicht. Das erste mal gab es so ein „Giftblatt“. Das erste Schuljahr war vorüber und nun kam die Abrechnung. Ein Zeugnis welches von dem Lehrer mit der Hand geschrieben wurde. Eine kleine Kostprobe daraus:

Mir wurde da bescheinigt, dass ich mich im Unterricht im allgemeinen interessiert und aufmerksam beteilige. Dann kommt mein Markenzeichen, die Langsamkeit zur Sprache und schließlich wird bestätigt, dass mich Sachverhalte in der Natur interessieren und das ich mir eigene kritische Gedanken darüber mache. Etwas was mir auch in den weiteren Schuljahren in den Zeugnissen bescheinigt wird.

Zensuren gab es in dem ersten Zeugnis noch nicht. Der Terror begann erst in der 4. Klasse.

Sitzen geblieben war ich nicht. 🙄

Es war sogar der Tag angegeben an dem das zweite Schuljahr beginnt. Was für ein Service von dem Lehrer damals.

Über den gedruckten Worten „Vermerk zur Schullaufbahn“ kann man noch etwas von der Handschrift des Lehrers sehen, die Worte „schnell genug“. Da gehören noch einige Worte davor dazu und dann wird daraus der letzte Satz in dem Zeugnis: „Er ist kräftig, aber noch nicht gewandt und schnell genug“.  Das bezog sich auf das Horrorfach Sport, welches mir in den folgenden Schuljahren noch sehr viel Ärger und Sorgen gebracht hatte.

Rosenmontag

Hier im kühlen Norden hat man es nicht so mit dem Karneval, hier gab es heute keinen großen Umzug zum Rosenmontag. Es war hier heute ein Tag wie jeder andere auch.

Es hat bei mir aber auch mal Zeiten gegeben da wurde auch bei mir Karneval oder Fasching gefeiert, das war in der Schule. Ich habe nun mal meine „Zeitmaschine“ angeworfen für eine kleine Reise zurück mit Bildern vom Fasching in der Schule.

Das war 1981 also vor 33 Jahren:

Ich hatte ein Kostüm an welches von meinen Eltern irgendwie zusammengebastelt wurde. Es wurde grundsätzlich nichts fertig gekauft, anders als bei einigen Mitschülern bei denen zumindest Teile des Kostüms extra gekauft waren.

Es war lustig, ein kleines Rollenspiel gehörte auch dazu wo jeder die zu seinem Kostüm passende Rolle spielte. Mir ist die Erinnerung abhanden gekommen, ich weiß nicht mehr was man sich für mein eigenwilliges Kostüm als Rolle ausgedacht hatte.

Nun noch zwei Bilder von 1982 also vor 32 Jahren:

So habe ich da ausgesehen, im rot weiß gestreiftem Hemd.

Jeder hatte etwas mitgebracht, es gab dazu eine Liste an der Tafel die hier nicht auf dem Bild zu sehen ist. Ich hatte Kuchen und wahrscheinlich auch ein Getränk mitgebracht.

Es gab auch Musik und es wurde wohl auch gesungen, jedoch fehlt auch da inzwischen die Erinnerung.

So war damals Fasching in der Schule.