Montag, 29. August 2016

Gestern gab es nach der Hitze Gewitter die uns hier zum Glück mit Blitzschlägen, Sturm und Hagel verschont haben. Hier gab es dafür ein andauerndes Donnern zu hören. Die Gewitter waren mit einer schönen Abkühlung nach der Hitze verbunden. Nach den Gewittern folgte am Abend ein schon fast unheimliches Abendrot.

Bevor es dunkel wurde war einige Minuten der Himmel erst gelb und dann richtig rot. Was für eine Abendstimmung.

Vielen Dank für das Vorbeischauen, euer

Schwimmen bei Gewitter im Hallenbad?

Inzwischen schaut fast täglich mindestens einer hier auf meinem Blog vorbei, der sich für das Schwimmen bei Gewitter im Hallenbad interessiert. Die Frage ob das gefährlich ist, die brennt wohl auf den Nägeln. Bei den Unwettern der letzten Tage durchaus verständlich und die Hitze jetzt bringt auch immer wieder Hitzegewitter mit.

Das Schwimmen im See oder im Freibad bei Gewitter wirklich gefährlich ist, das sollte einleuchten. Nur wie sieht es im Hallenbad aus? Eines vorweg, ich bin kein Fachmann und kann daher nur wiedergeben was ich zu diesem Thema an Informationen im Netz gefunden habe.

Ich bin mir inzwischen nicht mehr ganz sicher, ob Schwimmen im Hallenbad bei Gewitter wirklich ungefährlich ist. Zwar heißt es bei Blitzschutz Online:

Im Schwimmbad ist das Schwimmbecken sofort zu verlassen und eine geschützte Unterkunft (Umkleidekabine, Hallenbad) aufzusuchen. Sind sogenannte Verbindungsschwimmgänge (von Innen- und Außenbecken) während eines Gewitters nicht verschlossen, so soll auch das Becken des Hallenbades verlassen werden, da eine eindeutige Aussage über die Sicherheit solcher Innen-Außenbecken während eines Gewitters nicht pauschal möglich ist.

Das würde bedeuten, das Schwimmen im Hallenbad bei Gewitter ist sicher, sofern es sich nicht um ein Becken mit Innen- und Außenteil handelt, bei dem in den Außenteil der Blitz einschlagen könnte.

An anderer Stelle wiederum habe ich dann diese Aussage gefunden:

Ein Schwimmbad ist gegen -statische- Spannungsdifferenzen (50 Hz)
durch Potentialausgleich gesichert.
Für einen Blitztreffer aufs Dach und die dann vagabundierenden Ströme
wahrscheinlich nicht.

Das würde ich so verstehen, das auch im Hallenbad bei einem Blitzeinschlag auf den Dach, ein Risiko besteht.

Mangels spezieller Fachkenntnisse kann ich nun nicht sagen, was richtig ist. Es war noch nie ein Gewitter da als ich im Hallenbad schwimmen war, daher weiß ich auch nicht ob man dann vorsichtshalber zum Verlassen des Beckens aufgefordert wird.

Heute Vormittag war ich übrigens im Hallenbad schwimmen, aber ganz ohne Gewitter. .


Update: Ich war am Freitag (9. Mai 2014) nachmittags im Hallenbad schwimmen und es gab einen Gewitterschauer. Das erste mal, dass ich dies direkt erleben durfte. Es gab mehrere Blitze und das Donnern war deutlich in der Halle zu hören. Durch die großen Scheiben konnte man die von den stürmischen Böen bewegten Bäume sehen und den unwetterartigen Regen. Aber aus den Becken brauchte niemand. Das Gewitter draußen hat den Betrieb in der Halle nicht beeinträchtigt. Zumindest an diesem Nachmittag war das Schwimmen bei Blitz und Donner im Hallenbad ganz problemlos möglich.