Das war die Woche 25/2017

Was war das denn für eine Woche, eine Woche die als „Höhepunkt“ am Donnerstag ein Unwetter zu bieten hatte wo es am Mittag fast Nacht geworden ist. Nochmal eine Woche ohne laufen, dafür etwa 15 km Wandern und 34 km per Rad. Es wäre beinahe sogar eine Woche ohne Radfahren geworden, wenn es heute Vormittag nicht geklappt hätte.

Vielen Dank für das Vorbeischauen, euer

Das war die Woche 24/2017

Eine Woche ohne laufen, etwas was bei mir häufiger mal vorkommt. Dafür zweimal schwimmen, das gab es bei mir noch nie. Dazu kommen 70 km per Rad und in dieser Woche auch zwei kleinere Wanderungen.

Vielen Dank für das Vorbeischauen, euer

Das war die Woche 23/2017

Diese Woche war bei mir eine nicht ganz so aktive Woche, zu 68 km per Rad kamen ganze 6 km Laufen dazu. Das lag an Zeitmangel aber auch daran das ich nicht bei jedem Wetter unterwegs sein muss nur um möglichst viel zu schaffen.

Vielen Dank für das Vorbeischauen, euer

Das war die Woche 22/2017

Zum Wochenabschluss wieder der kleine Rückblick.

Das war nochmal eine aktive Woche, in der 100 km mit dem Rad zusammengekommen sind. Dazu kommt noch meine 11 Kilometer Wandertour in Richtung Wandsbek. Ein paar Schritte bin ich in dieser Woche auch wieder gelaufen als Summe insgesamt 11 km.

Ein weiteres Erlebnis war einmal Schwimmen am Donnerstag. Diesmal im Parkbad Volksdorf wo es neben den Becken in der Halle auch ein Außenbecken gibt. Bei dem tollen Wetter war ich diesmal ausschließlich im Außenbecken.

Ich wünsche frohe Pfingsten. 🙂

Vielen Dank für das Vorbeischauen, euer

Das war die Woche 21/2017

Wie war die Woche, wo ging es hin?

Ein schöne Woche war das und eine aktive Woche. Das hat auch daran gelegen, dass ich Urlaub hatte und so bereits am Vormittag unterwegs sein konnte. Hauptsächlich war ich mit dem Rad unterwegs, ohne Rad gab es diese Woche eine für meine Verhältnisse nicht so kleine Wanderung von Volksdorf zurück nach Farmsen mit mehreren Umwegen bei der um die 10 km zusammen gekommen waren. Ein paar Schritte bin ich auch gelaufen in dieser Woche, ich wollte das wenigstens einmal schaffen und einmal klappte es dann auch.

Vielen Dank für das Vorbeischauen, euer

Der erste Sommertag 2017

Gestern war der erste Sommertag in diesem Jahr. Jedenfalls wird ein Tag mit mindestens 25° C als Höchsttemperatur so offiziell bezeichnet. Es waren hier gestern mindestens 26° auf dem Thermometer. Wenn man an so einen Tag unterwegs ist, dann am besten im Wald.

Durch das frische Laub ist es jetzt auch schon schattiger und gerade an so einem Tag deutlich angenehmer als in der prallen Sonne. So führte meine Radrunde gestern in den Wald.

Vielen Dank für das Vorbeischauen, euer

Mein schönstes Hobby

Diese Woche gibt es zum ersten Mal hier einen Beitrag zum Thema der Woche beim „Webmasterfriday“. Es ist ein schönes Thema so richtig passend zum Wochenende: Das schönste Hobby. Jedoch soll es nur um Hobbys gehen, die nicht „digital“ sind, also nichts am PC oder dergleichen.

Da habe ich überhaupt kein Problem, denn bei mir findet das schönste Hobby gar nicht am PC statt.

Mein schönstes Hobby ist das Radfahren was bei mir eher ein gemütliches Radwandern ist. Es kommt dabei nicht auf möglichst lange Strecken noch auf hohe Geschwindigkeit an. Ich betreibe das Radfahren ja auch nicht als Radsport. Der reine Genuss der Natur, der Landschaften ideal zum Abschalten steht im Vordergrund. Zuletzt war ich gestern Nachmittag unterwegs.

Begonnen hat alles vor gerade mal 11 Jahren, wo ich an einem Radfahrkurs für Erwachsene teilgenommen hatte. Ja ich konnte da noch kein Radfahren. Der Spruch was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmermehr war da vollkommen fehl am Platze. Mit sehr professioneller Anleitung gelang mir gut der Einstieg worauf dann um die 50000 km bis heute folgten wovon 31700 km genau erfasst sind.

Hin und wieder kommt zum Wandern mit dem Rad auch mal das Wandern ohne Rad. Das kann auch richtig schön sein und selbst in der Stadt ist es gut möglich. Man kann sich ja da die schönsten Ecken aussuchen.

Hier im Blog geht es um das Radfahren und auch um das Wandern ohne Rad, es kommen dann noch immer mehr andere Beiträge hinzu. Einer ist jetzt dieser zum schönsten Hobby.

Vielen Dank für das Vorbeischauen, euer

Sonntag, 1. Januar 2012

Da ist es, wir begrüßen das neue Jahr. Was wird es bringen? Für mich persönlich hoffentlich viele schöne Erlebnisse. Wenn das neue Jahr, das heute begonnen hat, so sein wird wie das vergangene, dann bin ich zufrieden.

Heute Vormittag sollte endlich wieder meine Neujahrstour stattfinden. Die Runde über die Reste vom Feuerwerk, die in den letzten beiden Jahren wegen Schnee und Eis ausfallen musste. Heute war es sehr regnerisch. Es war kein ideales Wetter zum Radfahren. Da es aber alles andere als kalt war, konnte ich trotzdem unterwegs sein.

Ich musste ordentlich auf Scherben aufpassen, denn die gab es wie immer. Es machte sogar Spaß über einige Teile drüber zu fahren, solche orangefarbenen Plastikteile knackten dabei lustig. Wegen des regnerischen Wetters, war die Runde allerdings doch kürzer als gedacht. Aber die ersten 30 Kilometer sind geschafft.

Das neue Jahr ist da ich bin nun gespannt was es bringt.

Ich wünsche allen die hier vorbeischauen ein frohes 2012! 😀 8)