Alles neu macht der Mai

Wie heißt es so schön, alles neu macht der Mai. Das gilt auch für diese Seite. Nachdem ich mich hier zuletzt Anfang Oktober 2016 nochmal zu Wort gemeldet hatte war hier nun mehr als ein halbes Jahr absolute Ruhe.

Zugegeben, die Ruhe lag auch daran das die Lust zu Schreiben mir abhanden gekommen war. Das Thema um welches es hier zuletzt hauptsächlich ging, das Wandern mit und ohne Rad, war nicht gerade das ergiebige Schreibthema. So viele Erlebnisse hatte ich da einfach nicht, von denen ich berichten könnte.

So blieb es hier ruhig, den ganzen Rest des Jahres 2016 und bis einschließlich April 2017. Ich hatte mir einige Gedanken über die Zukunft dieser Seite gemacht. Es stand auch die Möglichkeit der Löschung im Raum. Denn dauerhaft sollte der bisherige ruhige Zustand nicht beibehalten werden, das ist für eine als Blog aufgezogene Seite auch nicht gerade optimal. So habe ich mir dann überlegt, mich wieder zu Wort zu melden.

Wenn ich mich dann wieder zu Wort melde, dann sollte das praktisch ein Neuanfang sein verbunden mit einem neuen Erscheinungsbild was deutlich macht, hier geht es nicht nur ums Wandern mit dem Rad oder ohne Rad, hier geht es auch um andere Dinge nicht nur um meine Aktivitäten an der frischen Luft. Ein Neuanfang bei dem vom Alten nicht viel übrig geblieben ist.

Es gibt kaum ein Thema welches hier nicht her passen wird. Daher sollte nun von mir hier auch wieder was zu lesen sein.

Vielen Dank für das Vorbeischauen, euer

Erfahrungen mit Stockfoto-Anbietern

Das Thema beim Webmasterfriday diese Woche, Erfahrungen mit Stockfoto-Anbietern. Ich kann dieses Thema ganz kurz und schmerzlos erledigen. Denn ich habe keinerlei Erfahrungen mit Stockfoto-Anbietern, da ich die nicht benötige.

Die Bilder in diesem Blog sind ausschließlich selbst gemacht. Ich möchte mir vor der Verwendung eines Bildes nicht erst lange Nutzungsbedingungen durchlesen und für kostenpflichtige Bilder fehlt mir zudem das Geld. Daher bleibt es bei selbst gemachten Bildern auch wenn mir dann immer mal wieder Symbolbilder fehlen.

Vielen Dank für das Vorbeischauen, euer

Die Datumsangabe bei meinen Blogartikeln

Das Thema diese Woche beim Webmasterfriday ist die Frage nach der Datumsangabe bei den Blogartikeln. Wie halte ich es damit?

Es gibt hier von Anfang an eine Datumsangabe bei den Artikeln. Es ist neben dem Jahr auch der Monat und der Tag angegeben. Auch wenn nicht jeden Tag ein Artikel hier erscheint.

Man kann nun dem Datum auch ansehen ob ein Artikel schon älter ist. Ich finde ältere Artikel stören nicht. In diesem Blog geht es nicht um aktuelle Nachrichten die irgendwann uninteressant sind wenn sie alt sind. Wenn ich beispielsweise über meine Aktivitäten etwas schreibe oder von einer Tour eine Karte zeige zum nach fahren, dann darf das doch ruhig das eine oder andere Jahr alt sein.

Es gibt hier eine Datumsangabe, auch bei diesem Artikel kann jeder beispielsweise an der URL erkennen, dass er am 16. Oktober 2015 erschienen ist. Wenn dann mal jemand am 16. Oktober 2016 vorbei schaut, dann ist der Artikel zwar ein Jahr alt aber immer noch gültig. Denn auch in einem Jahr wird es die Datumsangabe hier noch geben.

Vielen Dank für das Vorbeischauen, euer

Mein schönstes Hobby

Diese Woche gibt es zum ersten Mal hier einen Beitrag zum Thema der Woche beim „Webmasterfriday“. Es ist ein schönes Thema so richtig passend zum Wochenende: Das schönste Hobby. Jedoch soll es nur um Hobbys gehen, die nicht „digital“ sind, also nichts am PC oder dergleichen.

Da habe ich überhaupt kein Problem, denn bei mir findet das schönste Hobby gar nicht am PC statt.

Mein schönstes Hobby ist das Radfahren was bei mir eher ein gemütliches Radwandern ist. Es kommt dabei nicht auf möglichst lange Strecken noch auf hohe Geschwindigkeit an. Ich betreibe das Radfahren ja auch nicht als Radsport. Der reine Genuss der Natur, der Landschaften ideal zum Abschalten steht im Vordergrund. Zuletzt war ich gestern Nachmittag unterwegs.

Begonnen hat alles vor gerade mal 11 Jahren, wo ich an einem Radfahrkurs für Erwachsene teilgenommen hatte. Ja ich konnte da noch kein Radfahren. Der Spruch was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmermehr war da vollkommen fehl am Platze. Mit sehr professioneller Anleitung gelang mir gut der Einstieg worauf dann um die 50000 km bis heute folgten wovon 31700 km genau erfasst sind.

Hin und wieder kommt zum Wandern mit dem Rad auch mal das Wandern ohne Rad. Das kann auch richtig schön sein und selbst in der Stadt ist es gut möglich. Man kann sich ja da die schönsten Ecken aussuchen.

Hier im Blog geht es um das Radfahren und auch um das Wandern ohne Rad, es kommen dann noch immer mehr andere Beiträge hinzu. Einer ist jetzt dieser zum schönsten Hobby.

Vielen Dank für das Vorbeischauen, euer